Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Webnews

Webnews



http://myblog.de/superbaboon

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
schulden?na und?

schon voltaire (1694-1778) französischer schriftsteller und philosoph, sagte über bänker einmal:

"wenn ein bänker aus dem fenster springt, egal aus welchem stock, dann springe immer hinterher,  - es gibt mit sicherheit etwas zu verdienen!"

scheiß bänker!

was ich nicht verstehe ist, wenn eine bank eine uneinbringbare schuld hat, also einen schuldner, mit welchem recht dürfen die dass dann von der steuer absetzen! die last, bis an sein lebensende bestraft zu werden, trägt nur der schuldner.

eines muss klar sein, wie gesagt, keiner - aber nicht ein einziger, hat letztendlich ein RECHT, sich von irgendwem geld zu leihen. wie die bänker denken, kann ich aus einer anderen erfahrung heraus erzählen. denkt immer daran, bänker sind nicht eure freunde, die wollen nur ihre produkte verkaufen und karriere machen....und wer will dass nicht! ist doch auch völlig okay!!! jeder will karriere machen, aber hier haben wir einen sonderfall, wie ich finde. denn ähnlich wie in der medizin, haben bänker hier eine größere verantwortung. denn sie gehen mit existenzen um, und können diese ggf. auch zertören.

meine geschichte dazu.

ich habe einmal vericherungen verkauft!!!!!! ja, ja! ich war jung, ich brauchte das geld!

in dieser zeit trat eine junge familie, ein kind, an mich heran, sie wollten das haus in dem sie wohnten kaufen. eine kleine, sehr kleine ehemalige bergarbeiterhütte. handtuchgroß, kleines geld. er hilfarbeiter, sie putzfrau. um dass klarzustellen, ich will nicht diese beiden ehrlichen leute diskriminiern, egal welche arbeit, es ehrt allemal überhaupt einer nachzugehen!!!!!!!!!!!!!!!

so, nun gingen wir die finanzielle situation durch. als ich dann die zahlen im büro zusammenzog, kam dabei heraus, dass sie, wenn sie dieses haus kauften, lediglich 50,-DM (war vor dem euro) jeden monat über hatten. nach abzug aller kosten. ich wollte den leuten schon abraten, da sagte mein bänker, stopp, wir finanzieren! aber wieso? das ist doch zu knapp! erwiederte ich. was wenn sie ihre putzstelle verliert, oder er arbeitslos wird.

na und, sagte der bänker, dann haben wir doch das haus!!!!!!!!!!

und das war kein einzelfall! die leute haben, gegen meinen rat, finanziert, der bänker hat danach nicht mehr mit mir zusammengearbeitet.

so viel dazu!

wobei ich selbst ja ähnlich in diese situation gekommen bin. mal ehrlich, ich konnte nicht mit geld umgehen. voller vertrauen übernahm ich jung einen bestehenden, sagen wir mal mehr oder weniger gut gehenden betrieb, und fuhr dass ding vor die wand! als dann mein bänker den schirm zuklappte, war es schon viel zu spät! ich hätte viel früher an die kurze leine genommern werden müssen, denn mir fehlte jedwede erfahrung, aber, der laden war in einer hochlukrativen immobilie! und wenn ich den bach runter gegangen wäre, dann wären die anderen die sich in dieser immobilie mit ihren geschäften befanden, auch mit baden gegangen, und damit wurde ich erpresst. als ich selbst gesagt habe ich kann nicht mehr, hieß es dann machen wir alle kaputt, sie ließen sogar meine frau, damals 21 und im 7 monat schwanger mit unserem ersten kind, mit bürgen! gut, dass ist heutzutage unmöglich, aber damals eben nicht!

um das klarzustellen, ich habe letztendlich einen käufer für den betrieb gefunden, der mir den preis bezahlt hat, den auch ich bezahlt habe. es waren nur meine miesen konnten, mit damals weit über 100.000,-DM schulden die blieben und die mit zins und zinseszins schnell ins unermessliche wuchsen! und um auch das klarzustellen, der betrieb besteht heute noch! er hat es geschafft!

ich konnte nicht mit geld umgehen, und diese verantwortung hat jemand der in einer bank arbeitet, so jemanden vor sich selbst zu schützen.

so waren wir, als das unvermeidliche geschah, beide im arsch. und meine frau, konnte noch nicht einmal irgendetwas dafür.

bänker sind nicht unsere freunde!!!!!!

als mein erstes kind dann auf die welt kam, war der drops für mich gelutscht. die weichen waren gestellt, und ich erlebte einen der zwiespältigsten momente in meinem leben. zum einen die freude über das kind, mit all den wundervollen erfahrungen einer geburt, zum anderen die überlebensangst, nicht zu wissen was für eine zukunft da auf uns wartete. schlimm!

dale carnegie, lee iacocca, napoleon hill, frank bettger, brian tracy, leonard coldwell oder james w. pickens um nur einige der bekannteren autoren von büchern zu nennen die den weg zu erfolg und erfüllung aufzeigen. sie alle haben etwas gemeinsam, wenn sie es auch unterschiedlich ausdrücken. jedoch sagen sie alle, dass in jeder niederlage, der keim eines noch größeren erfolges zu finden ist, und dass man nur den schritt über diese niederlage hinausgehen muss. darüber werde ich noch sehr oft hier sprechen, ich werde mich mit sicherheit viele male wiederholen.

dieser keim! mir fehlte damals jedweder sinn, in dieser kompletten niederlage, einen sinn zu finden! ich war eine finanzielle leiche, und ich wollte nur noch, nicht allzuviel stinken!

in diesem sinne. munter bleiben.

26.8.07 08:25
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung